Nikolausgedichte
   Nikolausgrüße
   Christkind
   Weihnachtsmann
   Weihnachtsgedichte
   Weihnachtsgeschichten
   Legende vom Nikolaus



   Bildergeschichten-
   Nikolaus

***

   Bildergeschichten-
   Weihnachtsmann
 
   Weihnachtsmann-
   & Nikolausbilder
   zum Ausmalen

***

   Weihnachtsmann-
   & Nikolausbilder
   mit Text
 

   Grußkarten
   Weihnachtsmann
   & Nikolaus

   Internet





Texte über den Weihnachtsmann



Hier stelle ich euch einige Weihnachtstexte, vom Weihnachtsmann, für eure privaten Zwecke zur Verfügung.



Und balde kommt der Weihnachtsmann


Und war mein Leben dunkel,
Ihre Augen leuchteten hell.
Und war ich matt zum sterben,
Ihre Füßlein wanderten schnell
Und war ich krank und war ich arm,
So sprach ihr Stimmlein liebewarm:
,,Lieb Mütterlein, denk nicht daran,
Es kommt wohl bald der Weihnachtsmann!"

Wohl kam ein Mann geschritten,
Doch trug er schwarzes Gewand,
Er hielt kein Tannenbäumlein,
Hielt die Sichel in seiner Hand.
Schnitt ab mein Blümlein, nahm es fort,
Und barg's an stillem, kühlem Ort.
Was fang ich arme Mutter an?
Und balde kommt der Weihnachtsmann.


L. Rafael




Heut' ist der allerbeste Tag,


Heut' ist der allerbeste Tag,
Den es auf Erden geben mag;
Da ist mein ganzes Herz so voll.
Ich weiß kaum was ich sagen soll.
Drum bitt' ich: Lieber Weihnachtsmann,
Nimm dich doch allen Kindern an,
Erfreu auch meine Eltern fein,
Und lass mich fromm und artig sein.


A.Busch 1896




Aus Rauhreif


Aus Rauhreif ragt ein Gartenhaus,
Das schaut so schmuck, so sonnig aus.

An blanken Giebel schmiegt sich hold
Der Wintersonne Abendgold.

Eiszapfen, Scheiben in rotem Glanz,
Die Fenster umrahmt von Waldmooskranz.

Blattgrün, Gelbkrokus, ein rosiger Bube
Lächeln aus frühlingswarmer Stube.

Kanarienvogel schmettert so hell,
Kinderlachen und Hundegebell.

Klein Hansemann und Ami spielen
Wolfsjagd, sie balgen sich auf den Dielen.

Die Mutter ging holen den Weihnachtsmann.
Der klopft an die Türe brummend an.

Und sieh, vermummt, ein bärtiger Greis,
Ein Sack voll Nüsse, ein Tannenreis.

,,Seid ihr auch artig?" Stumm nicken die Kleinen
Und reichen die Patschhand; eins möchte weinen.

Da prasseln die Nüsse, das gibt ein Haschen!
Der süße Hagel füllt die Taschen ...

Fort ist der Mann. Mit Lampenschein
Tritt nun die liebe Mutter herein.

Gejubel: ,,Der Weihnachtsmann war da!
O, Nüsse hat er gebracht, Mama!"

Den großen Tisch umringt ein Schwatzen,
Schalenknacken, behaglich Schmatzen.

Die Mutter klatscht in die Hände und zieht
Die Spieluhr auf: ,,Nun singt ein Lied!"

,,Ihr Kinderlein kommet, o kommet doch all,
Zur Krippe her kommet, in Bethlehems Stall!"

Fromm tönt's in die frostige Nacht hinaus.
Ein Stern steht selig über dem Haus.


Bruno Wille




Der Schlitten im Wald


Ein Schlitten steht im grünen Tann
Den kaum ein Mensch entdecken kann,
Der Weihnachtsmann hat dort geparkt
Er war so müde von der Fahrt

Schlafend liegt nun der Weihnachtsmann
Im Schlitten drin, schnarcht was er kann
Nur etwas ruhen, dann geht's weiter
Von Haus zu Haus fleißig und heiter!

Stehst morgen du im Weihnachtszimmer
Glaubst du gewiß, du träumst noch immer

Das hat der Weihnachtsmann getan.
Sieh dir nur die Geschenke an!
Der unsichtbar heut' eingekehrt,
Und manche Freude dir beschert.


Carmen Jakel



Unten geht's weiter zur Seite 2




Seite: Seite 1 - Weihnachtsmann   Seite 2 - Weihnachtsmann Gedichte   Seite 3 - Gedichte Weihnachtsmann   Seite 4 - Weihnachtsmanntexte  Seite 5 - Gedichte vom Weihnachtsmann

Impressum
 





Nikolausbilder.org
copyright © 2012, carmen jakel



Nikolausbilder.org - Weihnachtsmanngedichte: Weihnachtsmann -Gedichte, Weihnachtsmann Gedichte, Weihnachtsmanngedicht